Historische Orte

Barockkirche mit Stummorgel
Die heutige Barockkirche wurde in der Zeit 1748 -1765 von dem Maurermeister Blattner aus Osthofen erbaut. Die Grundsteinlegung fand am 05. Mai 1748 statt. Die Kirche wurde am 24. August  1756 ihrer Bestimmung übergeben. Sie wurde auf den Grundmauern der zerfallen Kirche, die dem  hl. Nazarius geweiht war, erbaut.
Der Liebe zur Musik von Graf Casimir haben wir die Stummorgel (1762) zu verdanken. Sie wurde in die Kirche implementiert.
Mit der heute historisch restaurierten Stummorgel von 1762 gilt die Mettenheimer Kirche als ein wahres Schmuckstück unter den Gotteshäusern der Umgebung.
 


Das Gräfliche Rentamt
Erbaut wurde das ehemalige Verwaltungsgebäude der Grafen von Wartenberg 1726.
Stallungen, Scheune und Keller vervollständigten den großzügig angelegten Gebäudekomplex.
Im Wohnhaus gibt es heute noch die originale Treppe aus dieser Zeit.
Nach den Wirren der französischen Revolution  ging das Gräfliche Rentamt in bürgerliche Hände über.
Heinrich Muth erwarb dieses stattliche Gebäude 1896. Durch Erbfolge kamen Alice und Erwin Wenzler in den Besitz dieses außergewöhnlichen Gebäudes.
Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das reichsgräfliche, wartenbergische Rentamt zu erhalten. 
 


Historisches Rathaus
Das Alte Rathaus stammt aus dem 16.Jahrhundert. Der Baustil ist typisch für unsere Umgebung. Doch das Mettenheimer Rathaus
hat eine Besonderheit! Eine links drehende Treppe führt in das erste Stockwerk.
In den vergangenen Jahrhunderten hatte das Alte Rathaus viele unterschiedliche Funktionen.  Der untere Bereich  war ein Gefängnis,
ein Feuerwehrhaus,  ein Leichenhaus ein Begegnungsraum. Der obere Bereich wurde genutzt als Schule, Sitzungssaal und Archiv.
Heute ist er der obere Stockwerk Übungsraum für den Mettenheimer Musikverein und das Erdgeschoss wird als „Mehrzweckraum“ benutzt.
 


Kriegerdenkmal
Im Jahre 1927 wurde das Ehrenmal auf dem Friedhoferstellt.
Marmorplatten mit Namen der 25 gefallenen Soldaten aus dem ersten Weltkrieg und der 55 gefallenen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg erinnern uns an diese schwere Zeit.



Historischer Friedhof
Seit 2005 unter Denkmalschutz. Er ist einer der ältesten im Kreis. Zwölf  Steinmetze, unterschiedliche Gesteinsarten, eine tiefe Symbolik und eine heute nicht mehr verwendete Grabpoesie kann man auf dem Friedhof entdecken.   <mehr erfahren>

nächste Termine

 19 Apr. 2024
 18:00
 Leseabend
 20 Sep. 2024
 18:00
  Feier zum 35. Vereinsjubiläum
 07 Dez. 2024
 18:00
 Leseabend
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.